Dein Vorstellungsgespräch

Die erste Hürde ist geschafft

Du bist zu einem Vorstellungstermin eingeladen? Jetzt musst du persönlich überzeugen!

Nur keine Angst!

Oftmals werden Vorstellungsgespräche im Unternehmen von der Fachabteilung und der Personalabteilung geführt. Also sei nicht verunsichert, wenn mehrere Personen beim Vorstellungsgespräch anwesend sind. Und keine Angst – jeder der Anwesenden saß bereits auf der anderen Seite des Tisches und kann sich in deine Situation hinein versetzen.

Wichtig ist im Vorfeld, dass du dich gut über die Firma informierst. Nutze Homepage, Infomaterial und sonstige Kanäle, die dir zur Verfügung stehen!

  • Was macht das Unternehmen genau?
  • Was zeichnet es aus?
  • Wieso bist gerade du die richtige Person für die ausgeschriebene Stelle?
  • Was möchtest du über den Betrieb wissen?
  • ...

Zum Vorstellungstermin zu spät zu kommen – das darf nicht passieren. Plane genügend Zeit und Puffer ein. Vielleicht findest du den Weg nicht sofort oder verpasst die U-Bahn.

Fall du den Termin nicht pünktlich einhalten kannst, gib telefonisch Bescheid! Kein Mensch wird dir Vorhaltungen machen, wenn du für die Verspätung nicht verantwortlich bist.

Du bewirbst dich für einen Ausbildungsplatz: Also möchte das Unternehmen dich – und niemand anderen - näher kennen lernen.

Natürlich darf dich eine Begleitperson zu dem Unternehmen fahren bzw. bringen.

Aber:

Eltern, Freunde und Bekannte sollten dem Gespräch nicht beiwohnen. Du schaffst das schon alleine! Nur Mut!

Je nach Branche, Berufswunsch und Betrieb können ganz unterschiedliche Outfits für das Vorstellungsgespräch angebracht sein. Eine pauschale Empfehlung kann nicht gegeben werden.

Hier aber ein paar Tipps:

  • Gibt es einen branchenüblichen Dresscode?
  • Was tragen die beschäftigten Mitarbeiter?
  • Was möchte ich mit meiner Kleidung ausdrücken?

In jedem Fall sollte dein Erscheinungsbild ordentlich und sauber sein – Jogginghosen und Löcher in der Jeans sind nicht angebracht.


Weitere Tipps für deine Ausbildungssuche: