Bewerbungsunterlagen

Deine persönliche Visitenkarte

Auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz sind deine Bewerbungsunterlagen deine persönliche Visitenkarte.


Zu vollständigen Bewerbungsunterlagen gehören:

Aus diesem sollte hervorgehen, wieso du dich für den Ausbildungsberuf und auch den Ausbildungsbetrieb entschieden hast und wie du auf die Ausbildungsstelle aufmerksam geworden bist.

Das Anschreiben soll neugierig auf dich machen. Wichtig ist uns, dass du den Text selbst formulierst und versuchst, auf Standartsätze zu verzichten.

Natürlich sollen im gesamten Anschreiben Rechtschreib- und Grammatikfehler vermieden werden!

Der Lebenslauf enthält außer deinen persönlichen Daten deinen schulischen und - falls bereits vorhanden - auch deinen beruflichen Werdegang.

Dein Lebenslauf sollte übersichtlich und vollständig sein. Auch Praktika mit Angabe der Tätigkeiten gehören in den Lebenslauf. Gerne möchten wir auch wissen, welche außerschulische Aktivitäten und Hobbys du pflegst (z.B. Trainer einer Fußballmannschaft, ehrenamtliche Tätigkeit, Nachhilfe,...).

Du solltest immer die letzten drei Schulzeugnisse beifügen. Wenn du bereits Praktikumsnachweise oder ein Praktikumszeugnis erhalten hast, gehören diese Unterlagen ebenfalls zu deinen Bewerbungsunterlagen.

Zeugnisse sollten immer nur in Kopie verschickt werden!


Form der Bewerbungsunterlagen

Nicht nur der Inhalt ist entscheidend – auch die Form ist wichtig!

Das Unternehmen, das deine Unterlagen erhält, kennt dich nicht. Was glaubst du, welchen Eindruck schmutzige, zerknitterte, fehlerhafte oder unvollständige Unterlagen hinterlassen?

Genau! Das Unternehmen schließt von deiner Bewerbung auf deine Arbeitsweise. Und hier möchtest du ja schließlich punkten!


Weitere Tipps für deine Ausbildungssuche: